07.06.2010

Anmeldung

Hui Hui Hui.
Hab euch ja geschrieben, das ich mich an einer Kosmetikschule bewerbe. Hab das mit meiner Schwiegermutter nochmal durchgesprochen und es stellte sich herraus, das ihre Nichte an der selben Schule ebenfalls die Ausbildung dort gemacht hat. Somit steht der "Bewerbung" nichts mehr im Wege. Ausser das ich noch einige Unterlagen besorgen muss:
Das ist schon nicht ohne, was die Haben moechten. Aber kommen wir mal zum Schulgeld meine Lieben..
Naja und dann noch mal was allgemeines:

Ich werd zusehen, das ich diese Woche alle Unterlagen zusamm bekomme (vor allem das Fuehrungszeugniss) und die Bewerbung dann abschicken kann.

Dann nochmal was ueber das, was man da lernt:

THEORIE KOSMETIK

Hautdiagnosen, Kräuterkunde, Massagearten, Behandlungsabläufe, Ernährungslehre, Vitamine und Mineralstoffe, Hygiene- und Gesunedheitslehre

MEDIZIN

  • Anatomie
    Aufbau des menschlichen Körpers als Basis für die Kosmetik und Massage

  • Physiologie
    Funktionen des menschlichen Körpers und ihre möglichen Auswirkungen von Fehlfunktionen auf der Haut

  • Dermatologie
    Aufbau der gesunden Haut und Abgrenzung zu eventuell krankhafter Veränderung

  • Hygiene- und Gesundheitslehre
    allgemeine Bedingungen der Hygiene für die Praxis. Allgemeine Gesundheitsrichtlinien

  • Chemie
    Grundlagen der organischen und anorganischen Chemie, sowie Biochemie im Hinblick auf die Kosmetik zum besseren Verständnis der Zusammensetzung kosmetischer Inhaltstoffe und Produkte

  • Waren- und Rohstoffkunde, Produktschulung
    Vermittlung von Depotkenntnissen, bezogen auf Inhaltstoffe und Anwendungsgebiete. Beratung und Verkauf von kosmetischen Produkten. Verkaufstraining.

ANDERE FÄCHER

DEUTSCH UND GEMEINSCHAFTSKUNDE

Rechtschreibung, Bewerbungsschreiben, Einführung in die Literatur, Wortarten-Training. Staatsrecht, Sozialwesen, Arbeitsrecht.

WIRTSCHAFTS-, RECHTS- UND STANDESKUNDE

Erörterung wirtschaftlicher Aspekte, Rechtsgrundlagen, Niederlassungsbedingungen, Depot-Auswahl, Praxisbezogene Rechnungsstellung, Werbung und Praxis-Ausstattung.

ENGLISCH

Konversation und Verkaufsberatung

8 Kommentare:

Mercedes hat gesagt…

Puh das sind aber Preise O.O

Talasia hat gesagt…

Hört sich aber sehr interssant an!

Shiva hat gesagt…

Die Preise sind für solche privaten Einrichtungen noch günstig gewählt. Teilweise muss man monatlich bis zu 600 Euro blechen. Trotzdem natürlich nicht billig!

Ich drück dir die Daumen ^____^

~ Angel ~ hat gesagt…

ich drücke dir auch die daumen liebes..aber es ist ganzzzzzzzzzzzzzz schön teuer :(

Jenny hat gesagt…

hört sich ja sehr interessant :))
*däumchen-drück*

Clau2411 hat gesagt…

Ich find den Preis für so was privates verhältnismäßig auch günstig. Liegt eher im unteren Bereich. Und es sind ja auch nur 2 Jahre. Freundinnen von mir haben ein Studium an ner privaten Uni gemacht über 4 Jahre und durften 500,- im Monat blechen. Natürlich ohne die Bücherkosten etc. Aber interessant was du da alles lernst. Bist du dann staatl. geprüfte Kosmetikerin und kannst dich in jedem Studio bewerben?

Patricia hat gesagt…

Ja, dazu habe ich auch keine Lust meistens. Aber dann sehe ich wieder das Geld und da stopf ich dann doch wieder :D

Hm, ist doch schon interessant diese Ausbildung :)

Patricia hat gesagt…

Ja, dass ist warscheinlich besser, wenn man sich in mehreren Bereichen bewirbt, oder?

Ich drück dir die Daumen :)

Kommentar veröffentlichen